Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method cformsRSS::vars() should not be called statically in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/plugin.php on line 163

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method cformsRSS::outputRSS() should not be called statically in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/plugin.php on line 311
Gott und Mensch » Tagebuch

Gott und Mensch

(Ein Projekt von VDM e.V.)

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Mittwoch, 07.01.2009

Heute hatten wir einige Stunden Ruhe. Für drei Stunden konnten wir Hilfsgüter verteilen ohne Angst vor Beschuss zu haben.

Ein Islamic Relief Team besuchte die Kinderklinik um die Ärzte mit medizinischen Gegenständen wie Operationsbesteck, Verbänden, Scheren und anderen Geräten auszustatten, die ständig benötigt werden. Außerdem brachten wir Seife und andere Hygieneartikel sowie Decken zu den Unterkünften der UN. Die Menschen waren froh, Entwicklungshelfer zu sehen, die ihnen Hilfsgüter bringen. Insbesondere freuten sie sich über die Decken, denn es ist sehr kalt in Gaza.

Wir besuchten auch ein Gebäude in der Nähe des Internationalen Roten Kreuzes, in dem 200 Menschen untergekommen sind.

Viele Leute fragten mich, ob ich ihnen sagen könne, wo es sicher sei. Ich konnte ihnen keine Antwort geben.

Derzeit berät unser Team, wie wir mehr Hilfsgüter nach Gaza bringen und die Dinge verteilen können.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:54m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Dienstag, 06.01.2009

Ein Team von Islamic Relief besuchte eine der UN Schulen, welche als Notunterkunft für Familien umgebaut wurde, die vor den Bombardierungen geflohen sind. Die Menschen, die ich dort traf befanden sich genau in der Feuerlinie und mussten ihre Häuser verlassen. Ich war überrascht, so viele Frauen und Kinder in der Schule zu sehen – und besorgt.

Unser Islamic Relief Team entschied sich, den Menschen hier Nahrungsmittel zu bringen, wir haben keine andere Wahl – egal wie gefährlich die Situation auch ist.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:24m]: Play Now | Play in Popup | Download

Unser Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns regelmäßig von der Lage in Gaza.

Sonntag, 04.01.2009

Der Moment, den wir alle fürchteten, ist gekommen – Bodentruppen in Gaza. Zum ersten Mal musste ich mich mit meiner Familie im Keller vor den Bomben und den Schüssen verstecken. Es ist schlimmer als der Luftangriff – alles ist so nah.

Islamic Relief Worldwide wollte heute Hilfsgüter ausliefern, doch die Situation auf den Straßen von Gaza ist zu gefährlich. Stattdessen bereiteten wir Hilfslieferungen für die Krankenhäuser vor.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:19m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Die Bodenoffensive begann und niemand weiß, was als nächstes geschehen wird. Über 50 Kinder starben in der letzten Woche in den Gefechten. Die Schulen sind geschlossen und die Schüler können ihre Prüfungen nicht ablegen.

Morgen am Sonntag planen wir, Decken und Lebensmittelpakete an drei Notunterkünfte, die in Schulen eröffnet wurden, zu verteilen. Dort wurden Familien untergebracht, die aus dem Grenzgebiet evakuiert wurden.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:19m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Freitag, 02.01.2009

Der Beschuss geht weiter und ich hoffe, es ist bald vorbei, so dass die Menschen ihre Toten begraben können.

Es gibt gute Nachrichten. Einige Hilfslieferungen kommen von der israelischen Grenze nach Gaza, das gibt dem Islamic Relief Notfallteam wieder Energie. Wir hoffen, unsere Arbeit vor Ort ausweiten zu können und mehr Menschen in den nächsten Tagen mit Hilfsgütern zu erreichen.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:14m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Donnerstag, 01.01.2009

Trotz der Gefahr erhöht unser Islamic Relief Team die humanitäre Hilfe – wir haben keine andere Möglichkeit. An diesem Morgen brachten wir vier Lastwagen mit Nahrungsmitteln zum Hauptkrankenhaus Shifa in Gaza. Während wir die Nahrungsmittel noch verteilten, wurden neue Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Die Lebensmittelpakete enthalten Mehl, Reis, Bohnen, Dosenfleisch und Fisch. Islamic Relief versorgte außerdem die Lager der Krankenhäuser mit Nahrungsmitteln. Vier große Lastwagen wurden dafür beladen. Die Lebensmittel reichen zirka für einen Monat.

Vor den Bäckereien sind lange Schlangen zu sehen, die Menschen stellen sich stundenlang hin und warten, um ein bisschen Brot zu kaufen. Es ist gefährlich, denn die Bomben können jeden Augenblick einschlagen und draußen sind die Menschen völlig ungeschützt.

Gaza ist dicht besiedelt und die Wohnhäuser sind nah an die Regierungsgebäude gebaut. Wenn Bomben einschlagen, wird alles beschädigt.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:54m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Dienstag, 30.12.2008

Die Intensität der Bombardierung belastet mich – aber ich bin ein erwachsener Mann, wie geht es also erst den Kindern? Die Sicherheitslage verschlimmert sich. Meine Kollegen und ich gehen zum Islamic Relief Büro – mit dem Auto zu fahren ist zu unsicher. Wir rufen im Büro an, sobald wir unsere Häuser verlassen. Während des Weges zur Arbeit melden wir uns an bestimmten Punkten viermal im Büro. Sind wir im Büro angekommen, rufen wir sofort zu Hause an um unsere Familien zu beruhigen.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:27m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.
Sonntag, 28.12.2008

Wir arbeiten rund um die Uhr um möglichst viele Medikamente und medizinische Güter zu den Krankenhäusern zu bringen. Wir bemühen uns, die Güter von unseren lokalen Zulieferern zu erhalten und aus unserem Lager zu nehmen. Doch wenn wir nicht bald Lieferungen von außen bekommen, werden uns unsere Vorräte ausgehen.

Gestern brachten wir fünf Lastwagen mit Hilfsgütern zum Gesundheitsministerium in Gaza, von dort wurde alles in fünf Krankenhäuser gebracht.

Wir trafen uns gerade mit der UNO und anderen Hilfsorganisationen um die Verteilung der Hilfsgüter zu koordinieren.

 
icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.
Samstag, 27.12.2008

Ich lebe im Zentrum von Gaza Stadt in der Nähe eines Polizeigebäudes, welches eines der ersten Ziele war, die bombardiert wurden. Innerhalb von 30 Minuten war das Krankenhaus überfüllt mit Verletzten. Es gab keinen Platz mehr, doch es kamen immer mehr Opfer. Die Toten lagen im Krankenhausflur.

Islamic Relief bemüht sich sehr, Medikamente und medizinische Einweggegenstände zu den Krankenhäusern zu bringen. Wir sprachen mit der Leitung des Shifa Krankenhauses, welche Dinge die Ärzte jetzt benötigen. Nun liefern wir ihnen Spritzen, Schwämme, sterile Handschuhe und andere Dinge.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:22m]: Play Now | Play in Popup | Download