Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method cformsRSS::vars() should not be called statically in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/plugin.php on line 163

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method cformsRSS::outputRSS() should not be called statically in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/plugin.php on line 311
Gott und Mensch » Theologisches

Gott und Mensch

(Ein Projekt von VDM e.V.)

Lasst uns heute mit der Interpretation des Koranverses von letzter Woche fortfahren. Zunächst aber, wollen wir - um nicht von ihm abzukommen, während wir den Weg des Lebens beschreiten, - uns jenen Vers noch einmal in Erinnerung rufen:

“Ihr, die ihr den Iman verinnerlicht habt! Seid Schwierigkeiten gegenüber standthaft, wetteifert miteinander in Standhaftigkeit, haltet euch in Bereitschaft, seid wachsam und verantwortungsvoll, damit ihr erfolgreich/glücklich werdet.” (3/200)

Dieser Vers trägt vier Anweisungen in sich. Die ersten beiden davon “Seid geduldig” und “Wetteifert miteinander in Geduld” haben wir in der letzten Woche bereits tiefergehend besprochen. Die letzten beiden “Verbringt euer Leben wie ein Bewacher, seid wachsam und in steter Bereitschaft!”, “Handelt verantwortungsbewusst!” konnten wir aus Zeitgründen nicht besprechen. Read the rest of this entry »

Auf einem Müllplatz.
Möwen.
Reifen.
Möwen fliegen über Reifen umher,
über den Müll fliegen sie,
fischen da etwas Müll
aus dem Müll heraus,
oder stürzen sich in den Müll hinein,
tauchen in den Müll ein,
stürzen sich drauf,
und tauchen dann wieder auf,
setzen sich auf den Müll
schütteln sich
und fressen den Müll im Schnabel auf,
sind dann satt
oder fliegen dann wieder umher,
um wieder Müll zu fischen,
den Müll,
der vom Wind etwas bewegt wird,
zu jagen
und das, so schnell, wie sie nur können,
leben dort, essen dort, brüten dort,
weil es heute Müll gibt,
weil es nur noch Müll gibt,
aber das wissen sie nicht.
Müll. Das ist eben Müll.

Von Emine-E

1. Frage: Was ist Kunst?

1. Antwort: Kunst ist relativ!

2. Frage: Was ist der Übermensch®?

2. Antwort: Übermensch® ist der Name eines Source-Codes, den jedes Individuum in sich trägt, um ein idealer Mensch in allen Belangen zu sein. (psy. Über-Ich)

?!# Say whaat ?!#

Ergo:

Ein wahrer Künstler ist derjenige, der es auf seine eigene Art schafft, einen Übermenschen® aus sich hervor zu bringen.

Von Dschunaid Salam

4026901791_44ae036656

 
icon for podpress  Standard Podcast [0:42m]: Play Now | Play in Popup | Download

In folgendem Podcast wird die Talbiya, welche, jährlich auf der Pilgerfahrt nach Mekka, von den Pilgern in Chören gesungen wird, vorgestellt.

 
icon for podpress  http://islam.podspot.de/files/Dia%20Talbiya.mp3: Play Now | Play in Popup | Download

Nach ungefähr vierjähriger intensiver Arbeit des Vereins für denkende Menschen e.V. ist nun das Resultat der Anstrengung veröffentlicht: die Übersetzung aus dem Englischen des weltberühmten Buchs „Die Botschaft des Koran“ von Muhammad Asad alias Leopold Weiss. Das Buch, das ab dem 15.09.2009 auf dem Markt erhältlich ist, hat eine renommierte Stellung in der Weltliteratur mit seiner hervorragenden Kommentierung des Koran.

Auch seine Autobiografie „der Weg nach Mekka“, das zu den meistgelesenen Büchern auf der Welt zählt, ist wieder erhältlich. Beide Bücher gewähren dem westlichen Leser einen Einblick in die islamische Welt und dessen konstitutive Schrift, dem Koran.

Muhammad Asad, der selbst ein Österreicher war und in einer jüdischen Familie groß wurde, konvertierte 1926 zum Islam. Als Korrespondent für den Nahen Osten, arbeitete er bei der Frankfurter Zeitung und war ab 1949 pakistanischer Botschafter bei den Vereinten Nationen in New York. Seine Werke und sein scharfsinniger Verstand machten ihn zu einem der bedeutendsten Gelehrten des 20.Jahrhunderts, sowohl für die islamische als auch für die westliche Welt.

Der Verein, der auf gemeinnütziger Basis sich der Völkerverständigung verschrieben hat, publiziert zu diesem Zweck Hörbücher und Bücher, die zum Teil übersetzt werden. Die Idee zur Übersetzung dieses Buches kam durch den Bedarf im deutschsprachigen Raum an ein zeitgenössisches und adäquates Verständnis des Koran.  Die Koranübersetzung mit der Kommentierung Asads entspricht diesen Bedingungen.

VDM e.V.

Verein für denkene Menschen e.V.

 
icon for podpress  Standard Podcast [2:15m]: Play Now | Play in Popup | Download

Die Religion ist mit Rücksicht für den Menschen gemacht.
Nicht Gott ist es, der Vorteile durch einen Gottesdienst zieht, sondern der
Mensch selbst. Der Mensch ist der Bedürftige und Gott Derjenige, der diesen
Bedarf stillt. Die Beziehung Allah und Mensch trägt die Gewissheit in sich, Allah
durch den Gottesdienst näher zu kommen. Das bezeichnet man als „taqwa“,
die Frömmigkeit.

Die Feststellung des Sprachwissenschaftlers Izutsu, sowie die Ansichten von
zeitgenössischen Gelehrten wie Muhammad Asad und Fazlur Rahman bringen
es nahe, diesen Begriff „taqwa“ auch als das „islamische
Verantwortungsbewusstsein“ zu begreifen.

Dies ist wie eine Himmelfahrt. Jede Himmelfahrt ist das Werk einer Erhebung,
sprich, des Anstiegs und Erreichen des Höchstmaßes. Durch Gottesdienste
betritt das Bewusstsein die Sphäre des Menschendaseins. Dieses Betreten in
jene Sphäre lässt Allah (t) nicht unbeantwortet. Dem sich Ihm so
zuwendenden Diener begegnet Er mit Seiner Macht und schenkt Ihm von
seiner Gnade.
Read the rest of this entry »

 
icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

Bismillahi-rahmanir-rahim,

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!

Gepriesen sei Allah, Herr und Schöpfer der Welten! Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten, der uns mit seiner Offenbarung (Koran) den besten Weg zeigt , denn der Koran ist Allahs Segen für die Menschheit; er ist das allgegenwärtige Licht, mit dem man jederzeit den Weg zum Heil finden kann. Der Segen dieses göttlichen Buches ist ein unermessbares Wunder.
Ich bezeuge, dass kein Gott da ist außer Allah! Und ich bezeuge, dass Muhammad (sav) der Gesandte Allahs ist!
Und Allahs Segen und Friede auf dem Propheten Muhammed (sav) und auf seine Gefährten.

Möge Allahs Segen, Barmherzigkeit und Liebe mit euch sein!

„Es sollte unter euch eine Gemeinschaft sein, die zum Rechten auffordert und das Gute gebietet und das Böse verwehrt. Diese allein sollen Erfolg haben.“(3/104)

„Das islamische Glaubensbekenntnis (Aqida) baut auf dem Einheitsprinzip (Tauhid) auf, also ist der Islam die Glaubenslehre des reinen Monotheismus.“

Hierbei kann man die Einheit Allahs (Tauhid) in drei Kategorien einordnen.
Die drei Kategorien sind wie folgt:

-Tauhid ar-Rububiyah (wörtl. die Aufrechterhaltung der Einheit in der Herrschaft Allahs).

-Tauhid al-Asma was-Sifat (wörtl. die Aufrechterhaltung der Einheit in den Namen und Eigenschaften Allahs).

-Tauhid al-Ibadah (wörtl. die Aufrechterhaltung der Einheit im Gottesdienst zu Allah)

Read the rest of this entry »

Gesund durch den Ramadan
Ich liebe das Fasten
Ramadan und das Thema Geschlechtsverkehr
Ramadan: Ein Neuanfang für Muslime
Warum fasten die Muslime?
Konzentration auf das Wesentliche
Rückblick auf meinen persönlichen Ramadan
Das Fasten wird im Quran erwähnt
Ramadan Nascheed
Blaulicht nach dem Fastenbrechen
Ramadan: Ein göttliches Darlehen für die Menschheit
Itiqaf: Die letzten Tage im Ramadan
Itiqaf: Ein Gedicht von Dschunaid Salam
Ramadaninterview mit KölnCampus

Hallo!

Ich bin Muslima. Ich wohne mit meinen Eltern in einem fast-Dorf, also einer besonders kleinen Stadt in Deutschland. Außer mir habe ich drei weitere Geschwister. Zwei ältere Brüder und eine ältere Schwester. D.h. ich bin das Küken im Nest unserer Familie.

Unser Familiennest empfinde ich als besonders warmherzig. Natürlich geht es manchmal turbulent zu, allerdings ist das das Los vom Leben in einer “Gesellschaft”, vom Leben mit mehreren Menschen zusammen. Eine Familie halte ich für eine sog. Mini-Zivilisation.

Meinen Eltern wird heute noch vorgeworfen, weshalb sie kein Deutsch gelernt haben. Sie seien doch jetzt schon mehr als 30 Jahre in Deutschland. Dann hätte man sich ja gefälligst schon längst anpassen müssen. Ja…. Da ist schon etwas Wahres dran. Muss ich zugeben.

Mein Vater, heute über 60 Jahre jung kam damals aus finanziellen Gründen nach Deutschland. Er wollte ein wenig arbeiten und nach einigen Jahren in die Türkei zurückkehren.. Wie viele…
Read the rest of this entry »

Salamu aleikum liebe Leserinnen und Leser von GottundMensch.de,

es ist bald wieder so weit. Der heilige Monat Ramadan „steht vor der Tür“ und viele von uns sind sicherlich sehr aufgeregt und gespannt auf die eigene körperliche und geistige Ausdauer. Aufgrund der Jahreszeit kommen auf uns lange Fastentage zu. D.h. in diesem Ramadan bekommen wir – elhamdulillah – die Möglichkeit von Allah (c.c.) die Standhaftigkeit und Stärke unseres Glaubens wieder mal zu prüfen.

Was aber vermag die Prüfung für jeden einzelnen sein?

Ist es der Verzicht auf Nahrung oder üble Nachrede (giybet)? Oder ist es viel mehr die Überwältigung der schlechten Laune, die man durch das „Hungerleiden“ im Ramadan verspürt?

Sollte deshalb nicht jede(r) Muslim(a) ihre/seine eigene Prüfung wahrnehmen und mit Hilfe des Ramadans Wege finden, um auch außerhalb der Ramadanzeit als mumin betrachtet werden zu können?

Der Ramadan bringt viele Herausforderungen mit sich und wir viele Schwächen. Ist der Ramadan gerade aus diesem Grund nicht als ein Geschenk an die Muslime (Gottergebenen) zu betrachten?

Was meinst du?