Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method cformsRSS::vars() should not be called statically in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/plugin.php on line 163

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method cformsRSS::outputRSS() should not be called statically in /www/htdocs/w00a3f29/wp-includes/plugin.php on line 311
Gott und Mensch » 2009 » Mai

Gott und Mensch

(Ein Projekt von VDM e.V.)

Gestern habe ich eine sehr außergewöhnliche Erfahrung gemacht. Nach einem harten Arbeitstag wollte ich zusammen mit drei Freunden mich zu einem Snack auf dem Planeten Neptun treffen. Also stieg ich in mein Spaceship des Herstellers Mirage Flight ein und flog von meinem Heimatplaneten Sonne dort hin. Anfangs erschwerten mir die Meteriodenstürme die Sicht, aber das eigentliche Problem stellte wiedermal der Weltraumschrott dar.

Anyway, nach einer holprigen Landung auf meinem Zielplaneten Neptun traf ich Bilal, x2z3 und Shams. Unser Quartett war im Buraq Sektor auf Neptun sehr bekannt für seine geistreichen Gespräche und lyrischen Dispute, auch bekannt als Battles. Unsere Location, wo wir uns regelmäßig treffen ist unser Stammlokal Sharbat-IN. Das hat eigentlich keinen bestimmten Grund, außer denjenigen, dass die Power Android Energy Ayran Drinks unsere Geschmackschips auf unserer Zunge enorm stimulieren. Sharbat-IN war auch heute rappel voll, aber zum Glück fanden wir einen freien Dreier-Tisch. Unser Freund x2z3 zieht es eh vor bei unseren Talk in der Luft zu schweben, statt zu sitzen.

Read the rest of this entry »

 
icon for podpress  Standard Podcast [5:20m]: Play Now | Play in Popup | Download

In einer schlaflosen Nacht, in der ich mich im Bett hin und her gewälzt habe, überkam mich eine Idee. Ja, eine Idee! Um zwei Uhr nachts. Verrückt, oder?

Und wisst Ihr was genau diese Idee war? Ich wollte mit den Gegenständen in meiner Wohnung sprechen. Sie fragen, ob sie sich wohl fühlen und ob sie genug Aufmerksamkeit von mir bekommen, ob ich mit ihnen viel Zeit verbringe.

Als erstes befragte ich mein Handy. Mein Tamtung® Handy war mit mir sehr zufrieden, weil ich es jeden Tag mindestens 20-mal in der Hand halte. Mir MP3s damit anhöre, meine Termine eingebe und mich jeden Morgen damit zur Arbeit aufwecken lasse. Mein Handy lächelt mich sehr selbstbewusst an, denn es scheint zu wissen, dass ich mich von ihm abhängig gemacht habe.

Read the rest of this entry »

 
icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

Unser Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns regelmäßig von der Lage in Gaza.

Dienstag, 13.01.2009

Die Wasserversorgung in Gaza ist katastrophal. Diejenigen, die zu den Glücklichen gehören und noch Wasser in ihren Vorratsbehältern haben, versuchen so viel wie möglich aufzubewahren. Viele Wasserbehälter wurden während der Bombardierungen zerstört.

Der Wassermangel verursacht Gesundheits- und Umweltprobleme. Vor einigen Monaten stellte Islamic Relief für das Hauptwasserpumpwerk Ersatzteile bereit. Das System ist alt und war bereits während der 18 Monate andauernden Blockade heruntergekommen.

Heute brachten wir Trinkwasser zu hunderten Menschen in acht Notunterkünften. Viele der Zufluchtsorte sind überfüllt und Zugang zu Trinkwasser gibt es nicht. Jede Person erhielt 20 Liter Wasser.

Im Moment reagiert unser Hilfsteam auf das, was um uns herum geschieht.

Doch uns ist bewusst, dass Gaza langfristige Hilfe von außen benötigt um die zerstörte Infrastruktur wieder aufzubauen.

Die Menschen in Gaza brauchen noch länger um von den physischen und psychischen Schäden zu genesen.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:58m]: Play Now | Play in Popup | Download

Schon immer war ich
ich aß, ich las, ich ging und sprach,
ich schaute um mich,
sah alles um mich,
zumindest dachte ich,
ich sähe alles,
was sollte es mehr geben?
mehr als meine welt?
die kleine welt, in der ich lebte,
es reichte,
reichte und füllte
die gesamte kapazität,
die ich aufzubringen vermochte,

selbst da fühlte ich,
es fehlt was in mir,
die sehnsucht war da,
ein riesiges loch,
ein einziges teil,
ein kleines teil,
doch mit der kraft alle anderen teile zusammenhalten zu können,
Read the rest of this entry »

Und die Träne brennt auf meiner Wange,
was ist das für ein Schmerz, das mein Herz erfasst,
Ich schließe die Augen und versuche zumindest in Gedanken diesen Ort zu verlassen,
es funktioniert nicht,
zu tief bin ich gesunken in das Hier und Jetzt,
wie könnte ich abheben aus dem Erdloch…
ich wische die Tränen ab, aber es kommen immer mehr,
kann man das nicht abstellen?
Trauer.. Tränen.. Frust.. Und Schmerz..
Man drückt doch sonst immer auf einen Knopf und das nächste Program geht los.
Gibt es einen Grund dafür, dass das ein Mensch nicht kann?
Welch Frage… Versuch ich jetzt das zu sein, was ich so kritisiere?
Steckt es mich an, obwohl ich versuche ihm zu entlaufen?
Es tut weh zu sehen, was wir aus der Welt gemacht haben..
Was wir aus uns selbst gemacht haben..

Unser Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns regelmäßig von der Lage in Gaza.

Montag, 12.01.2009

Ich konnte mein Tagebuch für zwei Tage nicht schreiben – ich hatte einfach keine Zeit, da ich mit meinen Kollegen tausende Lebensmittelpakete für die verzweifelten Menschen packte.

Ich frage mich manchmal, ob es überhaupt genug Platz gibt um all die Toten zu begraben. Gestern wurde ein Freund von mir in seinem Haus getötet. Er war Journalist und arbeitete für einen Radiosender.

Seit dem Beginn der Gefechte habe ich einige gute Freunde verloren – und wenn Sie mich fragen, wie ich mich fühle – ich kann es gar nicht sagen, denn ich versuche es wegzuschieben und mich auf meine Arbeit zu konzentrieren.

Islamic Relief erhielt viele Anrufe von Menschen, die Nahrungsmittel und Decken brauchen.

Wir verteilen diese Dinge an sie nebenbei.

Ich bin erschöpft, wie jeder hier. Doch ein Entwicklungshelfer hat keine andere Wahl als durchzuhalten.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:45m]: Play Now | Play in Popup | Download

Unser Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns regelmäßig von der Lage in Gaza.

Freitag, 09.01.2009

Heute konnte Islamic Relief nichts verteilen, denn die Bombardierungen waren so heftig, dass große Teile Gazas unter einer dicken Schicht Rauch verschwunden sind.

Gestern konnten wir 1.000 Lebensmittelpakete an lokale Hilfsorganisationen weitergeben, die uns halfen, verzweifelte Familien zu erreichen. Jedes Paket enthält genug Nahrungsmittel, um eine achtköpfige Familie einen Monat lang zu ernähren.

Der Gesundheitssektor in Gaza bricht zusammen. Die Ärzte in den Krankenhäusern müssen die Schwerverletzten wieder nach Hause schicken – es gibt einfach zu wenige Betten.

Islamic Relief besucht die Krankenhäuser regelmäßig und versorgt sie mit medizinischen Geräten. Doch was wird erst geschehen, wenn der Treibstoff ausläuft und die Generatoren nicht mehr funktionieren?

Wenn ich mich setze um meine Gedanken zu sammeln und einige Zeilen in mein Tagebuch zu schreiben, ist mein Kopf manchmal einfach leer. Es ist so schwer, das Ausmaß des Leidens hier in Gaza zu begreifen.

Oft fehlen mir die richtigen Worte um das Geschehen zu beschreiben.

 
icon for podpress  Standard Podcast [1:53m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der Islamic Relief Mitarbeiter Hatim Schurab berichtet uns täglich von der Lage in Gaza.

Donnerstag, 08.01.2009

Während ich dieses Tagebuch schreibe erfahre ich, dass eine palästinensische Familie in einem Flüchtlingslager im Norden Dschabaliyas bei einem Bombenangriff auf ihr Haus getötet wurde.

Jedes Kind, das getötet wurde, liebte es zu spielen, wie jedes andere Kind auf der Welt. Jedes Kind, welches starb, hatte eine Familie, die es liebte.

Unser Hilfsteam erfuhr heute auch, dass die Väter von drei Kindern, die an unserem psychologischen Unterstützungsprogramm teilnehmen, getötet wurden. Nun sind sie Waisen.

2.000 Kinder nehmen an dem Programm teil. Unser Ziel ist es, die Kinder bei der Verarbeitung des Erlebten und ihrem Verlust von Familienmitgliedern zu helfen.

Ich frage mich, welchen Einfluss der Verlust ihrer Väter auf diese drei Kinder längerfristig hat.

Doch es gibt auch gute Nachrichten. Wir konnten die Verteilung von Hygieneartikeln und Decken an drei der UNRWA Schulen fortsetzen. Außerdem bereiteten wir eine Liste mit benötigten Medikamenten für die Krankenhäuser vor und versuchen einen Weg zu finden, die Medizin nach Gaza bringen zu lassen.

 
icon for podpress  Standard Podcast [2:03m]: Play Now | Play in Popup | Download

Ich führe dich mal kurz durch die wege meiner gedanken.. mal sehen, ob du mitkommst!

ich stehe auf unserem balkon und beobachte die sterne..
sterne so weit wie deine gedanken reichen, lichte momente anderer welten, die sich in der dunkelheit auf unserer netzhaut abbilden.
momente anderer welten, die wir durch einen blick mit ihnen teilen..
gleich wie die lichten momente weiser gelehrten, die unsere kleinen welten erhellen können, wenn wir uns diese bewusst anschauen.

ein lichter gedanke eines gelehrten führte mich ins kino.. bediüzzaman hz. begab sich zu seiner zeit mit seinen schülern ins kino, schaute den vorgeführten film bis zum ende, um ihnen am ende des filmes diesen gedanken zu vermitteln:
die kameras allahs richten sich jeden augenblick auf euch. ihr seit hauptdarsteller des filmes über euer leben, der auf der größten leinwand am jüngsten tag zu sehen sein wird. also vergisst nicht und stellt euch dar!

Read the rest of this entry »

 
icon for podpress  Standard Podcast: Play Now | Play in Popup | Download

ich lese
lese lange
es folgt ein Wort, dessen Bedeutung ich nicht kenne
es wiederholt sich
dasselbe Wort…immer wieder
ich suche nach dessen Sinn und finde
ihn..
Es folgt erneut. Und ich verstehe es.
Ich kenne die Bedeutung.
Ich beginne das Wort selbst zu benutzen.
Immer wieder..
und langsam vergesse ich, dass ich es einst nicht kannte,
weder die Bedeutung, noch die Form,
die Aneinanderreihung der Buchstaben.
ich vergesse…

Sebahat